Zukunftsforum Energie & Klima 2023 zieht positives Fazit

Gelungener Auftakt: Moderatorin Evren Gezer begrüßte auf der Hauptbühne in der documenta-Halle das Fachpublikum des Zukunftsforums Energie & Klima.

Das Kompetenznetzwerk für dezentrale Energietechnologien e.V. (deENet) und die LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA Hessen) ziehen nach zwei Veranstaltungstagen eine überaus positive Bilanz für das gemeinsam ausgerichtete Zukunftsforum Energie & Klima. Über 1.000 Fachbesucher*innen aus ganz Deutschland strömten während der Veranstaltung am 27. und 28. September 2023 durch die Kasseler documenta-Halle, in der sich auf 1.400 qm 25 Ausstellende mit ihren Lösungsangeboten zu den Themenfeldern Strom, Wärme und Mobilität einem breiten Fachpublikum präsentierten. „An beiden Veranstaltungstagen war zu spüren, dass die Branche im Aufbruch ist. Die Stimmung vor Ort war sehr positiv, die Resonanz der Ausstellenden hinsichtlich Anzahl und Qualität der Fachbesucher durchweg gut. Dies belegen auch die Besucherzahlen, die im Vergleich zum Vorjahr um über 10 Prozent gestiegen sind“, bilanziert deENet-Geschäftsführer Dr. Matthias Jahnke zum Ende des Zukunftsforums Energie & Klima. 

Positive Narrative für die Energiewende

In insgesamt 25 Fachforen, Diskussionsrunden und Workshops mit 93 Referierenden und Moderierenden wurden unter dem Motto „Zusammen Zukunft machen“ alle relevanten Themen für ein Gelingen von Energiewende und Klimaschutz diskutiert: Hierzu zählen neben kürzeren Genehmigungsverfahren für den Ausbau Erneuerbarer Energien, der kommunalen Wärmeplanung und den politischen Rahmenbedingungen auch die Bedeutung regionaler Wertschöpfung sowie die Möglichkeit finanzieller Beteiligung. Letzteres wurde im Themenblock „Sustainable Finance“ veranschaulicht, dessen Relevanz Prof. Dr. Christian Klein, Experte für nachhaltige Finanzwirtschaft, im Rahmen seiner Keynote unterstrich. Eine klare Vision lieferte zudem Autor Jan Hegenberg in seiner Keynote mit dem Titel „Weltuntergang fällt aus“. Mit faktenbasiertem Optimismus und Humor verdeutlichte er, dass Klimaneutralität und Energiewende nicht nur möglich, sondern global bereits in vollem Gange sind. Dabei lieferte er schlagfertige Argumente, um Kritiker*innen zu begegnen. 

Hochrangige Politpräsenz auf dem Fachkongress  

Die politische Bedeutung der Energiewende sowie die Rolle des Zukunftsforums Energie & Klima als eine der bundesweit größten Veranstaltungen für die Transformation des Energiesystems wurde durch die Präsenz von hochrangigen Vertreter*innen aus der Landespolitik unterstrichen. Neben dem Schirmherrn und Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir waren auch Jens Deutschendorf, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, sowie die hessische Landtagsabgeordnete Kaya Kinkel vor Ort.

Das nächste Zukunftsforum Energie & Klima findet am 25./26. September 2024 in der documenta-Halle Kassel statt. 

>> Download Pressebilder 
(kostenfreie Nutzung unter Angabe des Copyrights: deENet e.V.)

Share

Um herauszufinden, mit welchem Programm wir unsere Kongressbesucher bei der Umsetzung der Energiewende unterstützen können, haben wir Ende Januar unter unseren Newsletter-Abonnent*innen und LinkedIn-User eine Umfrage durchgeführt. Wir wollten wissen, welche Herausforderungen für die Energiewende als wichtig erachtet werden und welche praktischen Fragen sich daraus ergeben.

Weiterlesen

Das Kompetenznetzwerk für dezentrale Energietechnologien e.V. (deENet) und die LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA Hessen) ziehen nach zwei Veranstaltungstagen eine überaus positive Bilanz für das gemeinsam ausgerichtete Zukunftsforum Energie & Klima.

Weiterlesen

 

Das Zukunftsforum Energie & Klima bleibt seinen kommunalen Wurzeln treu. Denn wir wissen, dass engagierte Kommunen vor Ort den Unterschied ausmachen können. Welchen Unterschied meinen wir?

Weiterlesen

 

Das Thema Sustainable Finance haben wir letztes Jahr mit auf die Agenda des Zukunftsforums Energie & Klima gesetzt. Warum eigentlich? Die Kurzversion der Antwort ist ganz einfach: Beim Zukunftsforum Energie & Klima geht es um das Machen.

Weiterlesen

Das WIE wurde auf dem Zukunftsforum Energie & Klima 2022 an zwei intensiven Tagen gezeigt, diskutiert und vor allem eines – vorangetrieben. Wir gehen motiviert in die nächste Runde – Save the date: Zukunftsforum Energie & Klima am 27. und 28.09.2023.

Weiterlesen

Eröffnet wird das Zukunftsforum Energie & Klima vom stellvertretenden Ministerpräsidenten und hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Gefolgt von einem Impulsvortrag von Dr. Marie-Luise Wolff (Präsidentin des Bundesverbandes der deutschen Energiewirtschaft, Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG).

 

Weiterlesen

Klaus Wiegandt ist Herausgeber des Buches „3 Grad mehr“ und gibt in seiner Keynote ein Summary mit Blick auf die Bedeutung von Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Rahmen der Klimaschutz-Aktivitäten. Er sagt: „Ein Stopp der Abholzung der Regenwälder reduziert die globalen CO2-Emissionen jährlich um 4,7 Milliarden Tonnen, mehr als ganz Europa emittiert!“

Weiterlesen

Dr. Kay Ruge spricht in seiner Keynote über „Die Rolle der Landkreise in der Energiewende“.

Weiterlesen

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D. geht in seiner Keynote-Speech der Frage nach: "Was bedeuten die Krisen für die sozial-ökologische Transformation?"

Weiterlesen

Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, wird mit der Keynote-Speech „Urbane Energiewende - Chancen und Herausforderungen“ vertreten sein.

Weiterlesen

Wir ziehen nach fünf Veranstaltungstagen eine positive Bilanz für das digital ausgerichtete Zukunftsforum Energie & Klima 2021.

Weiterlesen